Haftung eines Sharehosting-Dienstes für Downloadlink

Der Fall

Der Anbieter eines Sharehosting-Dienstes hatte auf seiner Plattform einen Link auf urheberrechtlich geschützte Musikwerke gesetzt, bei dessen Anklicken ein Download der Musiktitel möglich war. Die Musiktitel selbst lagen nicht auf der Plattform des Sharehosting Dienstes.

Die Entscheidung

Bereits die Veröffentlichung des Downloadlinks im Internet eröffnet die Möglichkeit der Nutzung von Raubkopien über die Website. Der Link selbst wird öffentlich auf der Plattform des Sharehosting-Dienstes zugänglich gemacht und damit veröffentlicht.

Der Sharehosting-Anbieter haftet als Störer, weil er durch das Setzen des Links dazu beiträgt, dass die urheberrechtlich geschützten Musiktitel heruntergeladen werden können. Auch ist dem Diensteanbieter zumutbar, seine Plattform daraufhin zu überprüfen inwieweit derartige Links durch Kunden des Anbieters gesetzt wurden. Dass dies technisch möglich ist, zeigen die Recherchen der GEMA, die im Internet derartige Links aufspüren.

Konsequenzen

Sharehosting-Diensteanbieter sind gezwungen, ausreichende Überwachungsmaßnahmen einzuführen um Verletzungen fremder Urheberrechte rechtzeitig zu erkennen und aufzuspüren. Erfolgt dies nicht, haften sie als Störer für durch die Nutzung ihrer Plattform entstehenden Urheberrechtsverletzungen.

Das gesamte Urteil

Das vollständige Urteil finden Sie hier, mit freundlicher Genehmigung von juris.